Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Skip Navigation LinksStartseite > Länder nach Kontinenten > Ozeanien > Kiribati > Linieninseln > Teraina

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7a/Teraina_Kiribati.jpg/800px-Teraina_Kiribati.jpg

Teraina

Teraina oder Washington Island, in neuerer Schreibung auch Teeraina, ist ein polynesisches, zum Staat Kiribati gehörendes Atoll. Es ist Teil der im zentralen Pazifischen Ozean gelegenen Inselkette der Linieninseln. In der Vergangenheit wurde Teraina neben Washington Island auch New York oder Prospect genannt.

Das Atoll liegt 523 km nördlich des Äquators, 141 km nordwestlich von Tabuaeran (Fanning Island) und 223 km südöstlich von Palmyra. Es handelt es sich um ein sogenanntes gehobenes Atoll, bei welchem die Lagune zum Binnensee, hier speziell zu einem Süßwassersee, geworden ist, dem Washington Lake. Die 279 Hektar Seefläche gelten damit als Teil der Inselfläche. Teraina ist etwa 7 km lang und bis zu 3 km breit, und weist dabei eine Fläche von 14,2 km² auf. Die sandige Insel ist fast vollständig von einem Korallenriff umgeben, das Anlanden mit Booten ist nur an der Westspitze in der Nähe des Hauptortes möglich und gilt als schwierig.

Auf der Insel leben etwa 1150 Einwohner, deren Haupteinkommensquelle die Produktion von Kopra ist. Sie verteilen sich auf neun Siedlungen.

Das Atoll wurde am 12. Juni 1798 vom US-amerikanischen Forscher Edmund Fanning (1769-1841) gesichtet, der sie nach dem ersten Präsidenten der USA, George Washington, benannte.

Unter Berufung auf den 1856 verabschiedeten Guano Islands Act wurde Washington Island zwar von den Vereinigten Staaten beansprucht, jedoch nicht in Besitz genommen. Im Jahre 1889 wurde die tropische Insel vom Britischen Empire annektiert und der Kolonie Gilbert- und Ellice-Inseln zugeordnet. Seit 1979 gehört sie zum Inselstaat Kiribati und wird offiziell Teraina genannt.


Quellen

Bildnachweis

Weblinks

  •  


Adsense 728