Visum Antrag / ESTA
Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com


Skip Navigation LinksStartseite > Gewässer > Ozeane > Pazifischer Ozean > Australasiatisches Mittelmeer > Bandasee

File:Locatie Bandazee.PNG Karte der Molukken mit der Bandasee
Lagekarte*  Karte der Molukken mit der Bandasee**

Bandasee

Die Bandasee ist ein Randmeer des Pazifischen Ozeans, inmitten der indonesischen Inselwelt.

Sie dehnt sich etwa 1200 Kilometer von Westen nach Osten und etwa 600 Kilometer von Norden nach Süden aus. Ungefähre geographische Lage der Bandasee: 122° bis 132° östlicher Länge und 2° bis 8° südlicher Breite.

Das Tiefseebecken der Bandasee ist bis zu 5800 Meter tief. Die tiefste Stelle liegt aber im Osten der Bandasee mit dem Webertief (7440 Meter).

Die Bandasee wird umrahmt von den Großen Sunda-Inseln im Westen, dem Bandabogen mit den Kleinen Sunda-Inseln im Süden und den Molukken im Norden und Osten. Sie geht im Norden in die Molukkensee über, im Nordosten in die Seramsee, im Osten in die Arafurasee, im Süden in die Timorsee, im Südwesten in die Sawusee und im Westen in die Floressee.

Größere Inseln an den Rändern der Bandasee sind Sulawesi mit Buton und Muna im Westen, Buru, Seram sowie Yamdena, Timor, Wetar und Flores im Süden. Obwohl die Bandasee von tausenden felsigen Inseln umrandet wird und Schiffe dort vorsichtig navigieren müssen, ist sie in ihrer Mitte fast inselfrei; zu erwähnen sind die Banda-Inseln.

Die Timoresen nennen die ruhige Bandasee Tasi-Feto, das Frauenmeer, im Gegensatz zur rauen Timorsee, dem Tasi-Mane, das Männermeer.

Die Bandasee wird regelmäßig von Erdbeben erschüttert

 

 


Quellen

Bildnachweis

Weblinks

  •  


Adsense 728