Geographie

Skip Navigation LinksStartseite > Gewässer > Ozeane > Pazifischer Ozean > Australasiatisches Mittelmeer > Arafurasee

Responsive Ad

Arafurasee

Die Arafurasee ist ein tropisches Meer, das zwischen dem australischen Kontinent und der Insel Neuguinea liegt. Sie ist ein Nebenmeer des Pazifischen Ozeans, wird aber gelegentlich auf Grund ihrer Lage auch als Teil des Indischen Ozeans betrachtet und umfasst eine Fläche von etwa 650.000 km².

Das Meer liegt zum größten Teil auf dem Arafura-Sockel und hat eine durchschnittliche Tiefe von etwa 150 m. Die verhältnismäßig geringe Tiefe erklärt sich daraus, dass die Arafura-See in der letzten Eiszeit zusammen mit Neuguinea und Australien den Kontinent Sahul bildete. Über die damalige Landmasse konnten die Ureinwohner Australiens von Asien einwandern. Die tiefste Stelle bildet mit 3.680 m das Arutief. Die Wasseroberfläche ist das ganze Jahr über sehr warm.

Die Arafurasee bildet einen Teil des Australasiatischen Mittelmeeres. Sie grenzt im Westen an die Timorsee und im Osten über die Torres-Straße an die Korallensee.

Lagekarte Arufarasee
Lagekarte 
Lagekarte

 


Siehe auch

Weblinks

Quellen

Bildernachweis