Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Skip Navigation LinksStartseite > Kontinente > Amerika > Lateinamerika

File:Latin America (orthographic projection).svg


Projektion auf der Weltkugel*
Datei:Lateinamerika.png
       

Lateinamerika

Lateinamerika ist ein politisch-kultureller Begriff, der dazu dient, die spanisch- und portugiesischsprachigen Länder Amerikas von den anglo-amerikanischen Ländern Amerikas abzugrenzen. Der Wortteil Latein- bezieht sich auf das Lateinische als Ursprung der romanischen Sprachen. In der heute üblichen Definition des Begriffs werden zu Lateinamerika nur die Länder gezählt, in denen das Spanische oder das Portugiesische vorherrschen. Dazu gehören die Länder Südamerikas (ohne Guyana, Suriname und Französisch-Guayana), Mexiko, Zentralamerika (ohne Belize) und die spanischsprachigen Gebiete der Karibik. Die Länder Lateinamerikas haben zusammen eine Fläche von etwa 20 Millionen km², und die Bevölkerung umfasst rund 500 Millionen Menschen.

Nordamerika Zentralamerika Karibik Südamerika
Mexiko Costa Rica Dominikanische Republik Argentinien
El Salvador Kuba Bolivien
Guatemala Puerto Rico Brasilien
Honduras Österreich
Nicaragua Ecuador
Panama Kolumbien
Paraguay
Peru
Uruguay
Venezuela

Erweiterte Definitionen

  • Im wörtlichen Sinne schließt Lateinamerika auch alle französischsprachigen Gebiete Amerikas (und der Karibik) ein, was in den Vereinigten Staaten auch so definiert wird.

  • Haiti hat trotz seiner französischen Amtssprache durch die gemeinsame Geschichte und die Landesgrenze mit der Dominikanischen Republik eine engere Bindung zu den spanisch- und portugiesischsprachigen Staaten als andere Länder der Karibik. Aus diesem Grund wird es manchmal auch zu Lateinamerika gezählt.

  • Unter Berücksichtigung, dass in den niederländischen Gebieten Aruba und Niederländische Antillen Papiamento, eine Kreolsprache mit teilweise romanischen Wurzeln, gesprochen wird, werden diese Länder manchmal in die Definition Lateinamerikas eingeschlossen.

  • Unter dem Gesichtspunkt der Kolonialgeschichte wird manchmal auch die gesamte Karibik zu Lateinamerika gezählt. In Statistiken internationaler Organisationen wird sie jedoch meist getrennt ausgewiesen (Latin America and the Caribbean).

  • Einer weiteren hin und wieder in den USA verwendeten Definition zufolge bezieht sich Lateinamerika auf alle amerikanischen Staaten südlich der Vereinigten Staaten unter Einschluss von Belize, Jamaika, Barbados, Trinidad und Tobago, Guyana, Antigua und Barbuda, St. Lucia, Dominica, Grenada, St. Vincent un die Grenadinent, St. Kitts und Nevis und der Bahamas.


Quellen

Bildernachweis


Adsense 728