Geographie

Skip Navigation LinksStartseite > Länder nach Kontinenten > Europa > Deutschland > Bundesländer > Die alten Bundesländer > Die neuen Länder

Responsive Ad

Die neuen Länder

Als neue Länder (auch östliche oder ostdeutsche Bundesländer) werden die fünf Länder der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet, die am 22. Juli 1990 auf Beschluss der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik gebildet wurden. Der im Gesetz vorgesehene Termin des 14. Oktober 1990 wurde mit dem Einigungsvertrag auf den 3. Oktober 1990 vorgezogen, so dass die neuen Länder gleichzeitig mit der deutschen Einigung entstanden.

Zu unterscheiden sind die Begriffe ostdeutsche Länder (bzw. weiterhin neue Länder, obwohl dieser Begriff inzwischen durch Zeitverlauf überholt ist) und Beitrittsgebiet, letzteres schließt zwingend den Ostteil der Stadt Berlin ein. Umgangssprachlich werden die neuen Bundesländer auch als „Ostdeutschland“ bezeichnet, worunter das gesamte Land Berlin oder teilweise nur das ehemalige Ost-Berlin fällt.

Die neuen Länder sind:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2b/NeueLaender.png/378px-NeueLaender.png


Quellen

Bildernachweis

Siehe auch