Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com


Skip Navigation LinksStartseite > Länder nach Kontinenten > Afrika > Somalia > Somaliland

Somaliland

Die Republik Somaliland (Somali: Jamhuuriyadda Soomaaliland) ist als De-facto-Regime ein praktisch unabhängiger, international aber nicht bzw. nicht nennenswert anerkannter Staat in Ostafrika, der den Nordteil Somalias – das ehemalige Kolonialgebiet Britisch-Somaliland – umfasst. Der Name Somalilands ist vom Volk der Somali abgeleitet, dem die meisten der schätzungsweise bis zu 3,5 Millionen Einwohner angehören.

Das heutige Somaliland hatte sich nach seiner Unabhängigkeit von Großbritannien 1960 mit Italienisch-Somaliland zu Somalia vereinigt. Am 18. Mai 1991 erklärte es sich einseitig für unabhängig, als die somalische Regierung gestürzt worden war und der Bürgerkrieg in Somalia eskalierte. Seither hat es seine politische Stabilität weitgehend gewahrt und Schritte zur Demokratisierung unternommen. Seine Hauptstadt ist Hargeysa, Präsident ist seit 2010 Ahmed Mohammed Mahamoud Silanyo.

 

Republik Somaliland

Jamhuuriyadda Soomaaliland

(Somali)

جمهورية ارض الصومال
Dschumhūriyyat Arḍ aṣ-Ṣūmāl
(arab.)
Republic of Somaliland (engl.)

Wappen Somalilands
[ Flaggeninfo ] [ Wappeninfo ]


Wahlspruch
 Justice, Peace, Freedom, Democracy and Success for All

(Gerechtigkeit, Frieden, Freiheit, Demokratie und Erfolg für alle)

De‑facto‑Regime, Gebiet
ist völkerrechtlich Teil von
Somalia
Amtssprache Somali, Arabisch, Englisch
Hauptstadt Hargeysa
Regierungsform Präsidialrepublik
Oberhaupt und Regierungschef Präsident
Ahmed Mohammed Mahamoud Silanyo
Fläche 137.600 km²
Einwohnerzahl 3.500.000 (Regierung Somalilands)
2.000.000–3.000.000 (andere Schätzungen)
Bevölkerungsdichte 25 Einwohner pro km²
Währung Somaliland-Schilling
Nationalhymne Samo ku waar
Zeitzone UTC +3
Kfz-Kennzeichen SO (Somalia)
Internet-TLD .so (Somalia)
Telefonvorwahl +252 (Somalia)

 

 

 

 

 


Quellen

Bildnachweis

Weblinks