Geographie

Skip Navigation LinksStartseite > Länder nach Kontinenten > Ozeanien > Australien > Bundesstaaten und Territorien > South Australia

Responsive Ad

South Australia - Südaustralien

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b2/WV_banner_SA_Outback_Nullarbor_plain.jpg

South Australia

 

Flagge von South Australia
  Wappen 

Basisdaten
Hauptstadt: 

Fläche: 

Einwohner: 

Bevölkerungsdichte:

ISO 3166-2:

Zeitzonen:

Höchster Punkt:

Offizielle Website: 

Adelaide

983.400 km²

1.708.200 (Jun. 2016)

1,73 Einw. je km²

AU-SA

ACST (UTC+9.30);
ACDT UTC+10.30

Mount Meharry 1.251 m

www.sa.gov.au

Politik


Parlamentssitze: 11 (Repräsentantenhaus)
12 (Senat) 

Lagekarte

Lagekarte South Australia

South Australia (deutsch: Südaustralien, Abkürzung: SA) ist ein Bundesstaat des Australischen Bundes mit der Hauptstadt Adelaide. Der Bundesstaat South Australia reicht von der Südküste Australiens (Große Australische Bucht) in den Kontinent bis ins Große Artesische Becken hinein und zu den Musgrave Ranges (bis zu 1440 m hoch); die Landesfläche beträgt 983.480 km2. Südaustralien besitzt viele Kontraste. Der Süden ist recht landwirtschaftlich geprägt. Wenn man aber Richtung Norden fährt, wird die Landschaft immer trockener und unfruchtbarer, bis man die Wüste erreicht. Die trockenen, an das Northern Territory und Western Australia angrenzenden Landesteile gehören den Ureinwohnern, den Aborigines . Das zu South Australia gehörende Kangaroo Island ist die drittgrößte Insel Australiens.

Bevölkerung

Die Einwohnerzahl ist mit ca. 1,7 Millionen im Vergleich gering. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt im Süden und östlich von Adelaide. Der Norden von Südaustralien ist nur dünn besiedelt. Die weiße Bevölkerung ist sehr stolz auf ihre Vergangenheit, da South Australia der einzige australische Bundesstaat ist, der von freien Siedlern und nicht von Sträflingen aufgebaut wurde.

Wirtschaft

Hauptsiedlungs- und Wirtschaftsgebiet ist der fruchtbare Südosten des Staates mit Anbau von Weizen, Obst-, Gemüse- und Weinanbau (begründet von deutschen Siedlern). Die bekannten südaustralischen Weine werden seit über 100 Jahren im Barossa Valley entlang des Murray River angebaut; Schwerpunkt des Obstanbaus ist die Region Riverland. Wichtig ist auch die Schafhaltung zur Wollgewinnung. Es gibt Eisenerz, Kohle- und Erdgasvorkommen, die genutzt werden. Die verarbeitende Industrie ist um Adelaide konzentriert. Die Haupthäfen sind Port Adelaide und Whyalla, Flughafen ist der Adelaide Airport (ADL).

Geschichte

Die Küste wurde zuerst 1627 von den Niederländern entdeckt. 1792 segelte der Franzose d’Entrecasteaux auf dem Weg nach Tasmanien an der Küste vorbei. In den Jahren 1798 bis 1802 erkundete der britische Kapitän Matthew Flinders die Küstenregion sehr gründlich. Zur Gründung einer Kolonie führte aber erst die Expedition von Captain Charles Sturt im Jahre 1830, der den Murray von seiner Quelle in New South Wales bis zur Mündung hinabfuhr. Im Jahr 1836 wurde South Australia dann britische Kolonie und auf Kangaroo Island eine erste europäische Siedlung gegründet. Die Besiedlung begann mit der Proklamation der Provinz am 28. Dezember 1836; zu dieser Zeit gab es noch etwa 15.000 Ureinwohner. Bei der weiteren Besiedlung der Kolonie spielte die South Australian Company eine wichtige Rolle.


Quellen

Bildernachweis

Weblinks