Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Skip Navigation LinksStartseite > Länder nach Kontinenten > Nordamerika > Kanada > Administrative Gliederung > Provinzen > Manitoba

Panoramafoto Manitoba

Manitoba

Manitoba ist die östlichste der Prärieprovinzen Kanadas. Sie grenzt im Westen an Saskatchewan, im Osten an Ontario, im Norden an Nunavut und im Süden an die US-Bundesstaaten North Dakota und Minnesota.

Der Name leitet sich von dem Cree-Wort „Manitou bou“ („Der Engpass des Großen Geistes“) ab und bezieht sich auf den Manitoba-See, der in der Mitte nur knapp einen Kilometer breit ist.

Einen großen Teil der Fläche nehmen Seen wie der Winnipeg-See ein. Landschaftlich dominieren im Süden hügeliges Ackerland sowie das Red River Valley, welches sich in Manitoba von der US-Grenze bis zum Winnipegsee in einer Breite von bis zu 80 km erstreckt. Durch seine sehr guten Tonböden wird, trotz klimatischer Nachteile, ein intensiver Ackerbau ermöglicht. Angebaut und exportiert werden Sommerweizen (Manitoba-Hartweizen), Sommerraps, Flachs, Sonnenblumen, Kartoffeln, Sommergerste und Hafer. Nördlich des 51. Breitengrades geht das kultivierte Acker-Weideland in einen extensiven Buschwald mit Birken und Koniferen über. Noch weiter nördlich erstreckt sich die Tundra bis zur Hudson Bay.

Bevölkerung

Ursprünglich war Manitoba die Heimat von Algonkin-Völkern. 1901 stellten Indianer 4,6 % der Bevölkerung, 1906 lebten nur noch 18.629 Indianer in Reservaten, was einem Anteil von 2,3 % an der Gesamtbevölkerung entsprach. Heute stellen die indigenen Einwohner (Indianer und Métis) etwa 14% der Bevölkerung (1996: 10%) und sind damit eine der am stärksten wachsenden Einwohnergruppen.

Nach Herkunftsländern dominieren die Engländer (mit 23%), Deutschen (19%) und Schotten (18,5%). Aber Manitoba ist auch eines der größten Zentren der ukrainischen Kultur außerhalb der Ukraine und die Heimat der größten isländischen Exilgemeinde.

Die drei wichtigsten Religionsgemeinschaften sind die Katholische Kirche (27 % der Bevölkerung), die United Church of Canada (16%) und die Anglikanische Kirche (8%). Es gibt eine Vielzahl kleinerer Religionsgemeinschaften, unter anderem gibt es Gemeinden der Hutterer und Mennoniten. Fast 20 % der Einwohner gehören keiner Religion an.

Sprachen

Im Zensus von 1996 gaben 813.000 als Muttersprache Englisch an, mit Abstand gefolgt von Deutsch (65.000), Französisch (48.000), Ukrainisch (31.000, Cree (24.000), Tagalog/Filipino (15.000) und Polnisch (11.000).

Migration

Die Provinz betreibt eine aktive Einwanderungspolitik und hat daher ein beständiges Bevölkerungswachstum. Insbesondere einige Kleinstädte, die im Wesentlichen deutschsprachig sind, suchen sich in Deutschland Einwanderer.

Basisdaten der Kanadischen Provinzen und Territorien

Manitoba
Manitoba
 (engl.)
Manitoba  (franz.)

Kategorie: Provinz
Beitritt: 15. Juli 1870

Flaggenlink   Wappenlink
[ Flaggeninfo ]   [ Wappeninfo ]
Fläche647.797 km²
Land553.556 km²
Wasser94.241 km²
Bevölkerung1.282.000 (2012)
Bevölkerungsdichte2,32 Einw. pro km²
Arealitätsziffer0,431790951638066
HauptstadtWinnipeg
Größte StadtWinnipeg
SprachenEnglisch
Parlamentssitze14
Senatssitze6
Postalische AbkürzungMB
ISO-Code 3166-2CA-MB
Zeitzone 
Websitehttp://www.gov.mb.ca/
 Wikipedia Eintrag


Flaggenlink

Winnipeg

Quellen

Bildernachweis

  • Bannerfoto: By Bluejaywpg [CC0], via Wikimedia Commons

  • Flagge: Public domain via Laenderservice.de

  • Wappen: Public domain via Laenderservice.de

  • Lagekarte: Public domain via Laenderservice.de

  • Bannerfoto Winnipeg: By Daver112 [CC0], via Wikimedia Commons

Weblinks

Responsive Ad