Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Skip Navigation LinksStartseite > Länder nach Kontinenten > Asien > Japan > Okinawa

Kabira Bay

Okinawa

Die Okinawa-Inseln (jap. 沖縄諸島, Okinawa-shotō) sind eine Inselgruppe, die zu Japan gehört. Die Inseln sind geographisch ein Teil der Ryūkyū-Inseln und politisch ein Teil der Präfektur Okinawa. Die größte Insel der Gruppe ist die Hauptinsel Okinawas, Okinawa Hontō.

Die Inselgruppe liegt zwischen den 20 km entfernten Amami-Inseln der Präfektur Kagoshima und den 230 km entfernten Sakishima-Inseln.

Die Präfektur Okinawa (jap. 沖縄県, Okinawa-ken, Okinawaisch Uchinā) ist Japans südlichste Präfektur. Sie umfasst die zu den Ryūkyū-Inseln gehörenden Inselgruppen Okinawa, Miyako und Yaeyama. Die Präfektur Okinawa ist daher von der gleichnamigen Inselgruppe und deren Hauptinsel Okinawa Hontō zu unterscheiden. Letztere stellte ehemals den Mittelpunkt des Königreichs Ryūkyū dar, und liegt etwas über 500 Kilometer südwestlich der japanischen Hauptinsel Kyūshū. Die Insel Yonaguni am südwestlichen Ende der Präfektur Okinawa ist nur knapp 125 Kilometer von Taiwan entfernt.

Map-okinawa-pref.png

Okinawa-Inseln
Okinawa-Inseln
Gewässer Ostchinesisches Meer
Archipel Ryūkyū-Inseln
Geographische Lage 26° 37′ N, 127° 34′ O
Anzahl der Inseln 113 (≥ 1 ha)
Hauptinsel Okinawa Hontō
Gesamtfläche 1400 km²
Einwohner 1.280.000 (1. Oktober 2010

 

 

Flagge der Präfektur


Quellen

Bildernachweis

Weblinks

Responsive Ad