Geographie

Skip Navigation LinksStartseite > Länder nach Kontinenten > Mittelamerika > Karibik > Turks- und Caicosinseln > Turks-Inseln

Responsive Ad

Turks-Inseln

Die Turks-Inseln sind eine kleine Inselgruppe im Atlantischen Ozean 142 Kilometer nördlich der Insel Hispaniola. Gemeinsam mit den knapp 40 Kilometer (von Grand Turk bis South Caicos Island 35,9 km) nordwestlich liegenden Caicos-Inseln bilden sie das britische Überseegebiet der Turks- und Caicosinseln.

Es handelt sich bei den Turks überwiegend um kleine, flache und spärlich bewachsene Sandinseln. Die Inselkette, zu der etwa ein Dutzend Eilande gehört, erstreckt sich von Nord nach Süd über 38,2 Kilometer Luftlinie.

Zur Inselgruppe zählt man u.a.: Grand Turk (Hauptinsel), Salt Cay, Cotton Cay, East Cay und Gibbs Cay.

Bis auf Salt Cay und Grand Turk, auf welcher Cockburn Town, Hauptort der Turks- und Caicosinseln, liegt, sind die Turks-Inseln unbewohnt.

Karte der Turks- und Caicosinseln


Quellen

Bildernachweis

  • By CIA World Factbook, Übersetzung: Benutzer:Raymond (CIA World Factbook, übersetzt von Benutzer:Raymond) [Public domain], via Wikimedia Commons

Siehe auch

Weblinks