Geographie

Skip Navigation LinksStartseite > Klima > Klimaelemente > Wind >

Responsive Ad

Eine oder auch Böe (zu niederländisch bui und wohl lautmalerischen Ursprungs) ist eine heftige Luftbewegung (Windstoß) von kurzer Dauer.

Meteorologisch wird von einer Bö gesprochen, wenn der gemessene Zehn-Minuten-Mittelwert der Windgeschwindigkeit innerhalb weniger Sekunden (maximal 20, mindestens 3 Sekunden anhaltend) um mindestens 5,0 m/s überschritten wird.

1962 definierte die World Meteorological Organization (WMO) eine Windbö (englisch squall) folgendermaßen: Der Wind muss in kurzer Zeit die Geschwindigkeit um 8 m/s erhöhen und eine Minimalgeschwindigkeit von 11 m/s eine Minute lang halten.

Physikalisch betrachtet entspricht die Bö tatsächlich einem Stoß, also einer schnellen Änderung des Anstiegs der Windgeschwindigkeit (der Beschleunigung des Windes).


Siehe auch

Weblinks

Quellen

Bildernachweis