Geographie

Navigationslinks überspringenStartseite > Die Erde > Geographisches Koordinatensystem > Breitenkreise

Responsive Ad

Breitenkreise

Breitenkreise sind die parallel zur Äquatorebene in Ost-West-Richtung verlaufenden Kreise auf der (idealisierten) Erdoberfläche mit konstanter geographischer Breite β. Ein Synonym zu „der Breitenkreis“ ist die in der Navigationslehre übliche Bezeichnung „das Breitenparallel“.

Während die zu den Breitenkreisen senkrecht verlaufenden Längenkreise sämtlich Großkreise sind, sind die Breitenkreise im Allgemeinen Kleinkreise – bis auf den Äquator, der als nullter Breitengrad die Erde in eine nördliche und eine südliche Hemisphäre teilt. Weitere besondere Breitenkreise sind die Wendekreise und die Polarkreise, die ihre Bedeutung für den Sonnenstand im Verlauf der Jahreszeiten durch die Schiefe der Ekliptik erlangen. Auch die Definition der Klimazonen bezieht sich auf bestimmte Breitenkreise.

Der Abstand zweier Breitenkreise mit einem Breitenunterschied von einem Grad beträgt im Mittel annähernd 111 km, ist aber wegen der Erdabplattung in Äquatornähe kleiner als in den extrem nördlichen und südlichen Breiten.


Quellen

Bildernachweis

Weblinks