Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com


Navigationslinks überspringenStartseite > Kontinente > Ozeanien > Polynesien

Polynesien

Polynesien
Quelle: Laenderservice.de, Lizenz: gemeinfrei

 

Die Länder Polynesiens nach UN Definition

Amerikanisch-Samoa

Cookinseln

Französisch-Polynesien

Niue

Pitcairninseln

Samoa

Tokelau

Tonga

Tuvalu

Wallis und Futuna


Polynesien (aus dem Griechischen: πολύ poly = viel; νῆσοι nēsoi = Inseln) ist sowohl eine großflächige pazifische Inselregion als auch die östlichste der Kulturregionen Ozeaniens. Polynesien mit seinen weit über 1000 Inseln und Inselgruppen erstreckt sich von den Hawaiʻi-Inseln (USA) im Norden nach Neuseeland im Südwesten und der Osterinsel (Österreich) im Südosten. Im Westen verläuft die Grenze zwischen den (mikronesischen) Gilbertinseln und Tuvalu. Man nennt dieses Seegebiet auch das „polynesische Dreieck“. Es umfasst eine Meeresfläche von rund 50 Millionen km². Die polynesischen Inseln haben zusammen eine Landfläche von rund 294.000 km², wobei Neuseeland alleine bereits 270.534 km² groß ist. Die Entfernungen zwischen den verschiedenen Inseln und Inselgruppen betragen oft mehrere tausend Kilometer. Die enorme Weite des Ozeans ist das alles bestimmende Element der polynesischen Geographie.

 

Quellen