Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Navigationslinks überspringenHome > Länder nach Kontinenten > Nordamerika > Vereinigte Staaten


Night Panorama of the Las Vegas Strip

Lexas Länderinfos

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten (englisch United States, kurz U.S., US), offiziell Vereinigte Staaten von Amerika (englisch United States of America; abgekürzt U.S.A., USA), kurz auch Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht. Die 48 zusammenhängenden Continental United States und Alaska liegen in Nordamerika, während Hawaii und kleinere Außengebiete im Pazifik beziehungsweise in der Karibik liegen.

Die Vereinigten Staaten entstanden 1776 mit der Unabhängigkeitserklärung der britischen Kolonien in Amerika und gewannen durch starke Industrialisierung und massive Immigration aus Europa im 19. Jahrhundert rasch an Einfluss. Die Einwanderung in die Vereinigten Staaten beeinflusste maßgeblich die Demographie und Kultur des Landes. Seit der Staatsgründung ließen sich in hoher Zahl Migranten aus religiösen, politischen oder wirtschaftlichen Motiven nieder oder wurden zwangsweise als Sklaven angesiedelt. Die ersten Einwanderer stammten aus Großbritannien und den Niederlanden, ihren Höhepunkt erreichte die Immigration 1892 bis 1924. Heute leben in den Vereinigten Staaten mehr legale Einwanderer als in jedem anderen Land der Welt.

Am Ende des 20. Jahrhunderts waren die Vereinigten Staaten nach der Überwindung des totalitären Faschismus (im 2. Weltkrieg) und Kommunismus (im Kalten Krieg), die einzige verbliebene Supermacht. Durch ihr Hegemonialstreben prägten sie das Weltgeschehen. Die Streitkräfte der Vereinigten Staaten sind das kostenintensivste und in Zahlen zweitgrößte Militär der Welt (nach der chinesischen Volksbefreiungsarmee). Sie sind global aufgestellt; die geltende Armeedoktrin sieht vor, dass die Vereinigten Staaten in der Lage sein müssen, weltweit gleichzeitig zwei regionale Kriege siegreich führen zu können.

Der Status der USA als weltweit stärkste Wirtschaftsmacht, die rund ein Fünftel des jährlichen Welteinkommens erwirtschaftet, gründet sich auf ein großes, rohstoffreiches und gut erschlossenes Staatsgebiet. Es hat mit fast 10 Millionen Quadratkilometern etwa die 25-fache Größe von Deutschland; die Fläche Deutschlands entspricht etwa der Größe des US-Bundesstaates Montana. Weitere Faktoren sind der große Binnenmarkt sowie das durch unternehmerische Initiative und freien Handel gekennzeichnete Wirtschafts- und Finanzsystem.

Der konsumistisch geprägte American Way of Life hat großen Einfluß auf die Kulturen weltweit.

Die Vereinigten Staaten sind das beliebteste Fernreiseziel der Deutschen. Dabei sind Florida, New York und der Südwesten die bevorzugten Reiseziele.

Amtliche Bezeichnung*:
Kurzform: Vereinigte Staaten
Vollform: Die Vereinigten Staaten von Amerika
Staatsangehörige: Amerikaner, Amerikanerin
Adjektiv: amerikanisch

Bezeichnung in Landessprache
Kurzform: USA
Vollform: United States of America

Bedeutung/Herkunft des Namens

Ehemalige Bezeichnungen des Landes


* Verzeichnis der Staatennamen für den amtlichen Gebrauch der BRD PDF | 38 KB

Geographie
KontinentNord- und Mittelamerika
Koordinaten38 00 N, 97 00 W
Landesfläche9.826.675 km²
Grenzlänge12.063 km
Küstenlänge19.924 km
Höchste ErhebungMount McKinley 6.194 m
Klima 
Bevölkerung
Einwohner321.368.864
Bevölkerungswachstum0,78%
Geburtenrate12,49 Geburten pro 1.000 Einwohner
Lebenserwartung
insgesamt78,62 Jahre
Männer76,19 Jahre
Frauen81,17 Jahre
Altersstruktur
0-14 Jahre18,99%
15-64 Jahre66,13%
65 Jahre und mehr14,88%
 Bevölkerungspyramide
 
Medianalter37,80 Jahre
Geschlechterverhältnis0,97 Männer/Frauen
Bevölkerungsdichte32,70 Einwohner pro km²
Urbanisierung80,10%
StädteNew York (F 2005) 8.143.197, Los Angeles (F 2005) 3.844.829, Chicago (F 2005) 2.842.518, Houston (F 2005) 2.016.582, Philadelphia (F 2005) 1.463.281, Phoenix (F 2005) 1.461.575, San Antonio (F 2005) 1.256.509, San Diego (F 2005) 1.255.540, Dallas (F 2005) 1.213.825, San José (F 2005) 912.332, Detroit (F 2005) 886.671, Indianapolis (F 2005) 784.118, Jacksonville (F 2005) 782.623, San Francisco (F 2005) 739.426, Columbus (F 2005) 730.657, Austin (F 2005) 690.252, Memphis (F 2005) 672.277, Baltimore (F 2005) 635.815, (Fort Worth) (F 2005) 624.067, (Charlotte) (F 2005) 610.949, El Paso (F 2005) 598.590, Milwaukee (F 2005) 578.887, Seattle (F 2005) 573.911, Boston (F 2005) 559.034, (Denver) (F 2005) 557.917, (Louisville) (F 2005) 556.429, Washington [Hauptstadt] (F 2005) 550.521, Nashville-Davidson (F 2005) 549.110, (Las Vegas) (F 2005) 545.147, (Portland) (F 2005) 533.427, (Oklahoma City) (F 2005) 531.324, (Tucson) (F 2005) 515.526, (Albuquerque) (F 2005) 494.236, (Long Beach) (F 2005) 474.014, (Atlanta) (F 2005) 470.688, (Fresno) (F 2005) 461.116, (Sacramento) (F 2005) 456.441, (New Orleans) (F 2005) 454.863, (Cleveland) (F 2005) 452.208, (Kansas City) (F 2005) 444.965, (Mesa City) (F 2005) 442.780, (Virginia Beach) (F 2005) 438.415, (Omaha) (F 2005) 414.521
 Liste der Städte in den Vereinigten Staaten
EthnienWeiße 77,1%; Schwarze 12,9%; Asiaten 4,2%; Indianer, Inuit und sonstige Ureinwohner 0,7% - Anmerkung: a separate listing for Hispanic is not included because the US Census Bureau considers Hispanic to mean a person of Latin American descent (including persons of Cuban, Mexican, or Puerto Rican origin) living in the US who may be of any race or ethnic group (white, black, Asian, etc.)
ReligionenProtestanten 51,3%, Katholiken (römisch-katholisch) 23,9%, andere christliche Glaubensrettungen Mormonen 1,7%, Juden 1,6%, Muslime 1%; Angehörige anderer Religionen 10% Konfessionslose 10% [2002]
Human Development Index (HDI)0,915
HDI Ranking8
Staat & Politik
StaatsformPräsidiale Bundesrepublik (seit 1787)
StaatsoberhauptBarack Obama *4.8.1961; Vizepräsident Joe Biden *20.11.1942
RegierungschefBarack Obama *4.8.1961; Vizepräsident Joe Biden *20.11.1942
WahlrechtAllgemeines Wahlrecht ab 18 Jahren
Link zu World LeadersCIA-Datenbank
Offizieller Linkhttp://www.firstgov.gov/
Nationalfeiertag4. Juli
 Unabhängigkeitstag (4.7.1776)
 
Wirtschaft
Inflationsrate0,20%
Arbeitslosenrate5,2%
Bruttoinlandsprodukt (BIP)17.970.000.000.000 USD
BIP - Wachstumsrate2,60%
BIP pro Kopf56.300 USD
BIP nach Sektoren
Landwirtschaft1,6%
Industrie20,6%
Dienstleistung77,8%
Staatshaushalt
Einnahmen2,407 Billionen
Ausgaben2,655 Billionen
Bevölkerungsanteil unterhalb der nationalen Armutsgrenze15,1%
Verteilung des Haushaltseinkommens
oberen 10%30
unteren 10%2
Wachstumsrate der industriellen Produktion4,10%
Investitionsvolumen12,3% vom BIP
Staatsverschuldung73,60% vom BIP
Devisenreserven130.100.000.000 USD
Tourismus
Besucher 
Einnahmen 
 
Länderinfos Essentials

Die Vereinigten Staaten von Amerika

Flaggenlink
[ Flaggeninfo ] [ Wappeninfo ]
Fläche9.826.675 km²
Einwohner321.368.864
Einwohner pro km²32
HauptstadtWashington (D.C.)
AmtsspracheEnglisch (amerikanisches Englisch), Spanisch (7,5%)
Pro-Kopf-Einkommen56.300 USD
WährungUS-Dollar
Internetkennung.us
AutokennzeichenUSA
Telefonvorwahl+1
Zeitzone UTC-5
Geokoordinaten38 00 N, 97 00 W









300x250

- Anzeige -





Satellitenfoto der USA bei Nacht


Quellen

Bildernachweis

  • Bannerfoto 2: Night Panorama of the Las Vegas Strip, featuring Project City Center construction to the right; By Las Vegas Strip panorama.jpg: Matthew Field, http://www.photography.mattfield.comderivative work: ויקיג'אנקי [CC BY 2.5], via Wikimedia Commons

  • Flagge: Public domain via Laenderservice.de

  • Siegel: Public domain via Laenderservice.de

  • Satellitenfoto: By U.S. National Oceanic and Atmospheric Administration (Usa night.gif) [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Weblinks

test