Geographie

Navigationslinks überspringenStartseite > Länder nach Kontinenten > Ozeanien > Australien > Bundesstaaten und Territorien > Northern Territory

Responsive Ad

Northern Territory - Nordterritorium

Kakadu banner.jpg

Northern Territory

 Flagge des Northern Territory Wappen 

Basisdaten
Hauptstadt: 

Fläche: 

Einwohner: 

Bevölkerungsdichte:

ISO 3166-2:

Zeitzonen:

Höchster Punkt:

Offizielle Website:
Darwin

1.349.129 km²

244.900 (Jun. 2016)

0,18 Einw. je km²

AU-NT

ACST (UTC+9.30)

Mount Zeil 1.531 m

www.nt.gov.au

Politik


Parlamentssitze: 2 (Repräsentantenhaus)
2 (Senat) 

Lagekarte

Lagekarte Northern Territory

Das Northern Territory (deutsch: Nordterritorium, Abkürzung: NT) ist ein australisches Bundesterritorium, d. h. eine Verwaltungseinheit, die im Gegensatz zu den Gliedstaaten wie Western Australia oder South Australia keine Eigenstaatlichkeit besitzt. Allerdings ist dem Territorium durch Bundesgesetz ein großes Maß an Selbstverwaltung zugestanden worden, wodurch dessen Status faktisch an den der Gliedstaaten angeglichen wurde; jedoch kann jedes Gesetz des Territoriums vom Bundesparlament wieder aufgehoben werden. Das Territorium ist äußerst dünn besiedelt. Die Bevölkerung ist sehr multikulturell; so wird in 24,1 % der Haushalte eine nicht-englische Muttersprache gesprochen.

Fast 80 % der gesamten Bevölkerung des Territoriums leben in den drei größten Städten Darwin, Palmerston und Alice Springs.

Geschichte

Auf dem Gebiet des Northern Territorys leben seit circa 40.000 Jahren Aborigines, sowohl in den tropischen Gebieten des Nordens als auch in den ariden Gebieten des Zentrums. Die Küstenbewohner trieben seit mindestens fünf Jahrhunderten extensiven, saisonalen Handel mit Bewohnern Indonesiens.

Nach ersten Sichtungen durch Europäer im 17. Jahrhundert versuchten die Briten im 19. Jahrhundert, eine Siedlung an der Nordküste zu errichten. Am 5. Januar 1869 wurde an der Stelle von Darwin mit 135 Siedlern Palmerston gegründet, benannt nach dem britischen Premierminister Lord Palmerston. Das Gebiet war von 1825 bis 1863 Teil des kolonialen New South Wales, mit einer kurzen Unterbrechung als Teil der nur kurz existierenden Kolonie North Australia zwischen Februar und Dezember 1846. Ab 1863 gehörte es zu South Australia, unter dessen Administration die Überland-Telegraphenlinie errichtet wurde (1870 bis 1872).

Zwischen 1883 und 1889 wurde zudem eine Eisenbahnlinie zwischen Darwin und Pine Creek gebaut. Die Rinderzucht entwickelte sich zu einem wichtigen Wirtschaftszweig, sodass das Gebiet des heutigen Northern Territorys um 1911 nicht nur 513.000 Rinder, sondern mit Victoria River Downs die damals größte Rinderfarm der Welt beherbergte. Zudem setzte ab den 1870er Jahren der Bergbau ein, da bei Grove Hill (1872), Pine Creek, Brocks Creek und Burrundi Gold sowie bei Daly River auch Kupfer gefunden wurden.

Am 1. Januar 1911 wurde das Northern Territory von South Australia abgespalten und dem Commonwealth of Australia (dem australischen Bund) unterstellt. Dem Territory wurde 1978 responsible government gewährt, mit einer legislativen Versammlung unter der Führung eines Chief Ministers. Der Administrator des Northern Territory ist der indirekte Repräsentant der Queen, dem formalen Staatsoberhaupt Australiens, im Northern Territory.

1998 wurde ein Referendum über den zukünftigen Status des Northern Territory abgehalten. Hierbei wurde mit einer knappen Mehrheit von 51,3 Prozent die Umwandlung in einen Bundesstaat abgelehnt und der Status als Territorium zunächst beibehalten. Im Juli 2015 erfolgte allerdings ein einstimmiger Beschluss des Council of Australian Governments (eine Versammlung von Vertretern der Bundesregierung, der Regierungen der Bundesstaaten und der Festlandterritorien sowie der Kommunen), nach dem das Northern Territory zum 1. Juli 2018 der siebente Bundesstaat Australiens werden soll. Ob dieser Beschluß auch umgesetzt wird, ist fraglich.

Wirtschaft

Begrenzt wird die wirtschaftliche Aktivität im Northern Territory nicht nur durch das aride Klima, sondern auch durch die mit rund 243.800 Einwohnern nur geringe Bevölkerungszahl. Das sind nur 1 % der australischen Bevölkerung. Dass das Northern Territory gleichwohl etwa ein Sechstel der Landfläche Australiens ausmacht, hat daher eine nur geringe wirtschaftliche Auswirkung: Ein erheblicher Teil des Landes weist überhaupt keine Bewohner auf. Gesamtwirtschaftlich spielt das Northern Territory deshalb für die australische Wirtschaft nur eine geringe Rolle.

Die relativ größte Bedeutung hat hier die exportorientierte Fleischrinderzucht. Bodenschätze wie Uran, Bauxit, Gold werden abgebaut und Energieträger wie Erdöl und Erdgas gefördert. Mit Hilfe seines Northern Territory Geological Survey bemüht sich das Territorium um weitere Rohstofferschließungsinvestitionen. Die verarbeitende Industrie (Nahrungsmittel, Textil und Maschinenbau) spielt eine geringe Rolle.

Ein wichtiger Faktor der Wirtschaft ist der Tourismus, vor allem an den weltbekannten Tourismus-Ikonen im Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark („Ayers Rock“ und „Olgas“). Auch die „Hauptstadt des Outbacks“, Alice Springs, und der Kings Canyon im Süden sowie der Kakadu- und der Litchfield-Nationalpark im Norden sind bedeutende Ziele auch des internationalen Tourismus.


Quellen

Bildernachweis

Weblinks