Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Navigationslinks überspringenStartseite > Länder nach Kontinenten > Europa > Norwegen > Jan Mayen

File:Beerenberg Jan Mayen.JPG

Jan Mayen

Jan Mayen ist eine 373 km² große Insel ca. 650 km nordöstlich von Island in der Grönlandsee und ist politisch gesehen ein integraler Teil Norwegens. Sie gehört zu keiner der norwegischen Provinzen und wird von der Provinz Nordland aus verwaltet, der zuständige Verwaltungssitz ist Bodø. Benannt ist sie nach dem niederländischen Walfang-Kapitän Jan Jacobs May van Schellinkhout. Es gibt keine einheimische Bevölkerung, lediglich die Besatzungen einer Metereologischen Station- und einer Funkstation (Loran C) halten sich permanent auf der Insel auf.

Geographische Lage Jan Mayen Topographische Karte von Jan Mayen
Geographische Lage: 71° 3′ N, 8° 14′ W** Togographische Karte*** Landkarte****

 

Jan Mayen ist vulkanischen Ursprungs und Teil des Nordatlantischen Rückens, der hier die Wasseroberfläche durchbricht. Die Insel wird in den Südteil Sør-Jan und den Nordteil Nord-Jan unterteilt. 114,2 km² der Fläche Jan Mayens, ein knappes Drittel, ist vergletschert. Hierbei handelt es sich ausschließlich um die Eiskappe des 2277 m hohen Beerenbergs, deren Gletscherströme sich in alle Himmelsrichtungen ergießen und an fünf Stellen das Meer erreichen. D Die Küste Jan Mayens ist etwa 124 km lang. Die im Südwesten der Insel gelegene Sør-Jan-Gruppe mit ihren Aschekegeln und Lavadomen ist vermutlich seit etwa 10.000 Jahren erloschen, während sich die letzten Ausbrüche an der Nordostspitze der Insel erst 1970/71, 1973 und 1985 ereigneten. Die gesamte Region wird dem Hot Spot-Vulkanismus zugerechnet.

 

Monatliche Mitteltemperaturen und Niederschlagsmengen auf Jan Mayen
Monat Jan. Feb. Mär. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
Grad Celsius –5,7 –6,1 –6,1 –3,9 −0,7 1,8 4,2 5,0 2,9 0,1 −3,2 −5,2
Millimeter 60 56 56 41 40 36 47 61 82 83 66 65

Das Klima der Insel ist – vom Golfstrom etwas gemildert – überwiegend arktisch. Das ganze Jahr über sind häufig starke Winde und Stürme zu beobachten, im Winter ist Jan Mayen von Pack- und Treibeis umgeben. Der kälteste Monat Februar weist eine Mitteltemperatur von −6 °C auf, der mildeste Monat ist der August mit einer Mitteltemperatur von 5 °C. Das Jahresmittel der Temperatur liegt bei −1,4 °C. Die beobachteten Temperaturextreme liegen bei −28 °C und +16 °C. Die Jahressumme des Niederschlags beträgt im vieljährigen Mittel 693 mm. An etwa 230 Tagen fällt mehr als 0,1 mm Niederschlag.

       
Der Weyprecht-Gletscher+ Brielleturm  (Brielletårnet)
und Walrossberg (Kvalrossen)++
„Wegweiser“ nahe der Station
in Olonkinbyen
+++
Egg Øja, Lagen von vulkanischer
 Asche;im Vordergrund:
Treibholz aus Sibirien++++

 

 

Quellen

Bildernachweis

Weblinks