Geographie

Republik San Marino

Repubblica di San Marino


      Flagge         Staatswappen

Fläche61 km²
Einwohner33.537
Einwohner pro km²466
HauptstadtSan Marino
AmtsspracheItalienisch
Pro-Kopf-Einkommen65.300 USD
WährungEuro
ISO 3166 KodeSM
Internetkennung.sm
AutokennzeichenRSM
Telefonvorwahl+378
Zeitzone UTC+1
Geokoordinaten43 46 N, 12 25 O

  Locator          Landkarte  


 

San Marino (italienisch Repubblica di San Marino, Beiname La Serenissima) ist die älteste bestehende Republik der Welt mit einer Geschichte, die angeblich bis auf das Jahr 301 zurückgeht. Sie ist als Enklave vollständig von Italien umgeben und liegt zwischen den Regionen Emilia-Romagna (Provinz Rimini) und Marken (Provinz Pesaro und Urbino), nahe der adriatischen Küste bei Rimini. Den Felskamm Monte Titano krönen die drei Festungen Guaita, Cesta und Montale.

San Marino ist kein Stadtstaat, sondern besteht aus neun Gemeinden. In San Marino hat ca. 30.000 Einwohner, weitere 13.300 san-marinesische Staatsangehörige leben im Ausland (vor allem in Italien).

San Marino bildet mit den Staaten der Europäischen Union eine Zollunion. Besondere Regeln gelten zudem für die Wirtschaftsbeziehungen zu Italien, die durch eine Vielzahl von Verträgen geregelt sind.

San Marino besitzt keine Bodenschätze. Die Nutzung der Staatsfläche erfolgt vor allem land- und forstwirtschaftlich. Bis in die 1960er Jahre lebten die San-Marinesen vor allem von Landwirtschaft, Viehzucht und dem Abbau von Steinen aus den einheimischen Steinbrüchen. Seitdem gibt es in San Marino einen steten Aufschwung von Handwerk und Handel, aber auch der Industrie – nicht zuletzt bedingt durch den starken Zustrom von Touristen: jedes Jahr besuchen rund 2 Millionen Touristen die kleine Republik.


Geographie


KontinentEuropa
Koordinaten43 46 N, 12 25 O
Grenzlänge39
Küstenlänge0 km (Binnenland)
Landesfläche insgesamt61 km²
Höchste ErhebungMonte Titano 755 m
Klima
 

Staat & Regierung


Lokaler Name
KurzformSan Marino
Offiziell VollformSerenissima Repubblica di San Marino
  
Herkunft des NamensDer Name des Landes leitet sich vom heiligen Marinus von Rimini ab. Er soll San Marino 301 gegründet haben.
Amtliche deutsche Bezeichnung
KurzformSan Marino
VollformDie Republik San Marino
StaatsangehörigeSan-Marinese, San-Marinesin
Adjektivsan-marinesisch
Ehemalige Bezeichnungen 
Politischer Statusunabhängig
StaatsformParlamentarische Republik (seit 1600)
Regierung
StaatsoberhauptZwei regierende Kapitäne Capitani Reggenti (wechseln alle sechs Monate), momentan Gabriele Gatti und Matteo Fiorini
RegierungschefZwei regierende Kapitäne Capitani Reggenti (wechseln alle sechs Monate), momentan Gabriele Gatti und Matteo Fiorini
Link zu World LeadersCIA-Datenbank
Offizieller Link
WahlrechtAllgemeines Wahlrecht ab 18 Jahren
Nationalfeiertag3. September
 legendäre Gründung im Jahr 301 durch Eremiten Marino
MitgliedschaftenOSZE; UNO

Bevölkerung


Einwohner33.537
Bevölkerungswachstum0,70%
Geburtenrate8,60 Geburten pro 1.000 Einwohner
Lebenserwartung
insgesamt83,12 Jahre
Männer80,59 Jahre
Frauen85,88 Jahre
Altersstruktur
0-14 Jahre15,69%
15-64 Jahre65,22%
65 Jahre und mehr19,10%
 
 Bevölkerungspyramide
Medianalter43,90 Jahre
Geschlechterverhältnis0,94 M/ F
Bevölkerungsdichte549,79 Einwohner pro km²
Urbanisierung88,70%
Städte
(F 2015) Serravalle 10.778 Einw., Borgo Maggiore 6826, San Marino-Città 4041
Ethnien
82% San-Marinesen, 15% Italiener, 3% Sonstige
Religionen
Katholiken (römisch-katholisch)
Human Development Index (HDI) 
HDI Ranking 

Wirtschaft


Inflationsrate0,60%
Arbeitslosenrate8,7%
Bruttoinlandsprodukt (BIP)2.023.000.000 USD
BIP - Wachstumsrate1,00%
BIP pro Kopf65.300 USD
BIP nach Sektoren
Landwirtschaft0,10%
Industrie39,20%
Dienstleistung60,70%
Staatshaushalt
Einnahmen709,6 Millionen
Ausgaben672,3 Millionen
Bevölkerungsanteil unterhalb der nationalen Armutsgrenze-
Verteilung des Haushaltseinkommens
oberen 10%k. A.
unteren 10%k. A.
Wachstumsrate der industriellen Produktion-1,10%
Investitionsvolumen 
Staatsverschuldung25,80% vom BIP
Devisenreserven308.600.000 USD
Tourismus2014
Besucher75.000
Einnahmen 


Quellen

Bildernachweis

  • Bannerfoto: Ca. 90° Panorama von San Marino-Stadt Richtung Adria (Nordosten) über San Marino und die Romagna (Italien). An der Küste ist der Bereich von Cervia über Cesenatico, Rimini bis Gabicce Mare und darüber hinaus sichtbar. Im Vordergrund die Gemeinden Borgo Maggiore, Valdragone, Cailungo, Domagnano, Serravalle u.a. (San Marino)
    By Panoramic_SanMarino_Adriatic_matl.jpg: Matlderivative work: Jjtkk [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
  • Flagge, Wappen und Karten Public domain via Laenderservice.de

Weblinks

Reiselinks