Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Skip Navigation LinksStartseite > Regionen > Antarktis > Antarktische Inseln > Heard und McDonaldinseln > McDonaldinseln

File:Heard mcdonald 76.jpg

Karte der Heard- und McDonaldinseln im südlichen Indischen Ozean*
McDonaldinseln links im Bild


McDonaldinseln

Die Gruppe der McDonaldinseln besteht aus der Hauptinsel McDonald (3922 km von Westaustralien entfernt) mit ihrer nördlichen Nebeninsel Flat und dem etwa einen Kilometer nordwestlich gelegenen Meyer Rock. Hinzu kommen weitere sehr kleine Felsgebilde vor den schroffen Küsten der Hauptinsel.

Die Inseln und Felsgebilde sind vulkanischen Ursprungs. Die Hauptinsel McDonald mit einer Fläche von etwas über einem Quadratkilometer ist bis 186 Meter hoch.

Geschichte

Die McDonald-Inseln wurden am 4. Januar 1854 von Kapitän William McDonald an Bord des Schiffes Samarang entdeckt. Aufgrund der zerklüfteten Küste war und ist eine Anlandung sehr schwierig.

Seit 1997 sind die Inseln Teil des UNESCO-Welterbes und seit 2002 des australischen Meeresschutzgebiets Heard Island and McDonald Islands Marine Reserve.

Vulkanismus

Der Vulkan auf der McDonald-Insel brach zur Jahreswende 1996/1997 nach von Wissenschaftlern geschätzten 35.000 Jahren erstmals wieder aus. Seitdem wurden mehrere Eruptionen registriert, die letzte im Jahr 2005.

McDonald-Inseln
Gewässer Indischer Ozean
Geographische Lage 53° 3′ S, 72° 36′ O
Lagekarte der Heardinsel
Anzahl der Inseln 3
Hauptinsel McDonald Island
Gesamtfläche 2 km²
Einwohner (unbewohnt)

 


Quellen

Bildnachweis

Weblinks


Adsense 728